Ecuador

Nach vielen erlebnisreichen Wochen in Peru , haben wir unsere Weiterreise angetreten : mit einer h verspätung mit dem Bus Cruz del Sur. Luxusbus mit Ausrüstung wie im Flugzeug.Mit Bildschirm am Sitz , mit Ladegerät unter dem Sitz und mit Geschwindigkeitsangabe des Fahrzeuges.Nach 8 h sind wir dann in Guayaquil angekommen.3ter Stock zu Fuss hoch , mein Gepäck hat 22kg! Oben angekommen , sorry ausgebucht.Dies abends um 21Uhr.Verschiebung ins nächste Hotel. 4 Sterne Hotel Unipark zum gleichen Preis wie das Packpacker Hostel 🙂 Natürlich standesgemäss in einer Suite.So richtig realisieren wir dies erst am anderen morgen beim Wahnsinns – Buffet.Natürlich im Preis inbegriffen.

Wir haben eine dreckige Stadt erwartet und sind aber sehr positiv überrascht worden.3 Millionen Einwohner , total modern.Diese Echsen leben hier an diesem Ort seit 200 Jahren, und werden gefüttert als Attraktion für uns Touristen.Mehrere hundert sind in den umliegenden Bäumen und könnten jederzeit weggehen.Wollen aber nicht , haben wie wir all inklusive. 🙂

hochmoderne Stadt …. diesem Auto ist dies egal..

bombastische Werbung , übrigens : Feuerwehrauto heisst : camion de bomberos.

ist schon etwas fies: die oberste Stufe mit der Zahl 444 haben wir aber auch geschafft , bei 32 Grad , knapp 100% Luftfeuchtigkeit und 1,5 liter Agua pro Person.

man beachte den Elektrozaun zuoberst nach Mauer , Gitter und Absperrung….

An der Grenze Peru – Ecuador. Unser nächstes Abenteuer startet am Donnerstag : mit Wanderbus mit 7 Stops , mit unbekannter Länge ( eine andere Art von Hop on Hop of  ) 

Estamos felices y te deseamos mucha alegria. ( Wir freuen uns und wünschen auch Euch viel Freude ) hasta pronto y saludos ( bis bald und liebe grüsse ) Werner und Pia 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.